21.08.2012

Prof. Dr. Lutz Engisch übernimmt Forschungsleitung

Führender Kopf des Bereiches F&E / Innovation bei Janoschka ist ab
1. September 2012 Dr. rer. nat. Lutz Engisch, Professor für Werkstoffe und Werkstoffprüfung an der HTWK Leipzig.

Professor Dr. Lutz Engisch, der bereits mehrere Jahre als F&E Verantwortlicher bei der SWG/Sächsischen Walzengravur tätig war, wird die Leitung der Forschungs- und Entwicklungsabteilung und des Innovationsstabes bei Janoschka übernehmen. In koordinativer und beratender Funktion wird sich Dr. Engisch um das Management aktueller Projekte und die Forschungsarbeit an innovativen Technologien (Tiefdruck, Security Printing, Printed Electronics) kümmern. Ein weiterer Fokus wird die Unterstützung der Janoschka Academy und die Betreuung wissenschaftlicher Arbeiten von Studenten bei Janoschka sein.

“Wir sind stolz, einen solch herausragenden Spezialisten und Menschen für unser Team gewonnen zu haben. Bereits in seiner Zeit bei der SWG hat Dr. Engisch mit Fachwissen und innovativen Ideen die Forschungsarbeit sehr erfolgreich vorangetrieben. Wir freuen uns auf seinen Input.“, so Alexander Janoschka, Executive Shareholder Janoschka.

Nach einem Diplomstudium der Chemie inkl. Promotion begleitete Lutz Engisch verschiedene Forschungsprojekte im Bereich Druck an renommierten Instituten in Schweden und Australien. Bevor er 2008 den Bereich F&E bei der Sächsischen Walzengravur übernommen hatte, war Dr. Engisch Leiter der Abteilung Digitaldruck am Institut für Print- und Medientechnik an der TU Chemnitz. 2011 wurde Dr. Engisch zum Professor für Werkstoffe und Werkstoffprüfung in der Druck- und Verpackungstechnik an die HTWK Leipzig berufen.

Für weitere Fragen wenden Sie sich an die Janoschka Holding, Tel. +49 7825 849 0.


Related News


Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.