Wissen Lexikon

Fingerprinting

Fingerprinting ist ein sehr zuverlässiges Verfahren des Print Colour Managements, um bei verschiedenen Druckverfahren und Druckereien konsistente Druckergebnisse zu erzielen. Ein Fingerprint ist die Momentaufnahme der individuellen Druckbedingung beispielsweise in einer bestimmten Druckerei. Um einen Fingerprint zu erstellen, benötigt man eine spezielle Testform, die geeignete Referenzbilder, Testcharts und Kontrollelemente enthält. Die Motive dieser Testform werden unter Verwendung der jeweiligen Standardparameter auf die verschiedenen Druckformen der relevanten Druckverfahren übertragen. Die Einstellungen an der Druckmaschine, die verwendeten Substrate, die Farbreihenfolge und das eventuelle Finishing müssen unbedingt den späteren Druckbedingungen entsprechen, um unerwünschte Abweichung auszuschließen. Der Druck der Testform ist der für die messtechnische Ermittlung der sogenannten Charakterisierungsdaten entscheidende Fingerprint. Auf Grundlage dieser Charakterisierungsdaten, die den Farbraum einer Druckbedingung beschreiben, erfolgt die digitale Erstellung des Farbprofils. Darüber hinaus können über einen visuellen Abgleich der verschiedenen Elemente der Testform Abweichungen zwischen Fingerprint und Target-Proof identifiziert werden und selektive Korrekturen am Farbprofil nötig machen. 

Fingerprint Testformen
Zurück zur Übersicht