Janoschka zieht sich von der Drupa 2021 zurück

Janoschka Stand Drupa 2016

Janoschka wird nicht wie geplant als Aussteller auf der Drupa 2021 auftreten. Stattdessen wird das Unternehmen Innovationen und Produktneuerungen im Schulterschluss mit Entwicklungspartnern präsentieren.

Janoschka, der globale Prepress Partner für die Verpackungsindustrie, hat die Teilnahme an der Drupa 2021 mit einem eigenen Auftritt abgesagt. Stattdessen plant das Unternehmen, neue Entwicklungen im Bereich Tooling und Prozessmanagement gemeinsam mit Entwicklungs- und Supply Chain Partner in Düsseldorf zu präsentieren, und parallel alternative, digitale Wege im Kundendialog zu etablieren.

Das Unternehmen geht davon aus, dass sich die Wahrnehmung von Messen und generell Großveranstaltungen tendenziell verändern, und der virtuelle Austausch zunehmen wird. Daher wird man sich mittel- und langfristig auf eine Digitalisierung des Customer Experience konzentrieren.

„Das aktuelle Pandemie-Geschehen und der Ausblick auf die kommenden Monate werden möglicherweise einen Drupa-Besuch für unsere internationalen Kunden durch eingeschränkte Reisemöglichkeiten erschweren oder sogar unmöglich machen. Die Corona-Entwicklung und Folgen sind aktuell nicht abzusehen. Wir haben immer den Mehrwert für unsere Kunden im Blick, den wir in diesen Zeiten neu ausrichten müssen.“, so Lutz Braune, Chief Sales Officer, Janoschka Holding.

Kontakt Presse & Medien: marketing(at)janoschka.com

 

 


Related News