13.01.2016

Janoschka rüstet sich mit IFS Applications für globales Wachstum

Janoschka, führender Anbieter von Prepress-Lösungen, hat sich für die Einführung von IFS Applications™ entschieden. Mit der Software des weltweit agierenden ERP-Anbieters IFS wird das Unternehmen sein kontinuierliches globales Wachstum unterstützen sowie die Produktionsplanung und -steuerung optimieren.

Janoschka mit Stammsitz im badischen Kippenheim wurde 1976 als Fünf-Mann-Betrieb gegründet und hat sich seither zu einem global operierenden Unternehmen mit 1.400 Mitarbeitern in 14 Ländern entwickelt. Die Wachstumsambitionen des Prepress-Spezialisten wurden aber zunehmend von einer veralteten Business Software beeinträchtigt, die nicht imstande war, die internationalen Prozesse des Unternehmens durchgängig zu unterstützen.

Nach einer Vorauswahl verschiedener ERP-Anbieter entschied sich Janoschka für IFS Applications als neue Unternehmenssoftware. Zum Einsatz kommen Komponenten aus den Bereichen Produktion, Engineering, Projektmanagement, Instandhaltung, Supply Chain Management, Vertrieb und Service, Dokumenten- und Qualitätsmanagement sowie Personal- und Rechnungswesen.

„Wir mussten unsere Geschäftsanwendungen ersetzen, da sie veraltet waren. Diese waren nicht in der Lage unsere ehrgeizigen internationalen Wachstumspläne zu unterstützen. Wir wollten in diesem Zuge dann auch gleich die Gelegenheit zum Anlass nehmen, die Prozesse unserer weltweiten Produktionsplanung und -steuerung zu optimieren“, sagt Markus Gasser, CIO bei Janoschka. „IFS konnte hervorragende Referenzen aus unserer Branche vorweisen und uns eine moderne Softwarearchitektur bieten, die unser Wachstum optimal unterstützt.“

„Wir freuen uns sehr darüber, ein großes internationales Unternehmen wie Janoschka als Kunden zu gewinnen“, ergänzt Peter Höhne, Vice President Sales & Marketing bei IFS Europe Central. „Fertigungsunternehmen, die ein innovatives, internationales ERP-System suchen, wenden sich immer häufiger an IFS. IFS Applications kann flexibel mit dem Geschäft unserer Kunden wachsen. Wir sind sicher, dass wir auch Janoschka dabei helfen können, seine erfolgreiche Entwicklung noch für viele Jahre fortzusetzen.“


Related News